Apple

Wochenchart

  • Innerhalb der Superzyklus Welle (III) befinden wir uns in der Unterwelle II mit einem Ziel im Bereich der Retracements
    • Hier entsteht ein Longsignal für Investoren, die sehr langfristig orientiert sind
    • Die Buy Box zeigt den Einstiegsbereich an (keine Anlageberatung)
  • Die MoB liegt bei 124,17

Tageschart

  • Das Ziel der Welle II liegt im Bereich der Retracements
  • Mit großer Wahrscheinlichkeit entfaltet sich die Abwärtsbewegung in der Welle II in Form eines Double Three (WXY)
  • Das Ziel der Welle W im Kreis liegt derzeit bei ca. 164,34, kann sich jedoch noch anders entwickeln
  • Die Welle X im Kreis endet im Bereich der Retracements
  • Die MoB befindet sich bei 124,17

4h Chart

  • Nach Abschluss der Welle W im Kreis, folgt die Korrektur un der Welle Y im kreis im Bereich der Retracements
    • Es kann noch Abweichungen geben, da das Ende der Welle W im kreis noch variabel ist
  • Anschließend folgt ein deutlicher Rückgang in der Welle Y im Kreis, die auch die Welle II beendet im Bereich der Retracements
  • Die Y im Kreis ist nicht ganz leicht zu traden, da die X im kreis noch theoretisch bis zur MoB reichen darf. Allerdings würde ich lieber einen kurzen Stopp setzen am 78,6% Retracement und in Kauf nehmen, ausgestoppt zu werden. Nur so stimmt das CRV
    • Das ist keine Anlageberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf on Wertpapieren)
    • Wichtig: Das Ziel der Welle X im Kreis kann sich, abhängig vom tatsächlichen Ende der Welle W im Kreis, noch verändern
  • Die MoB liegt auf dem Hoch der Welle I bei 198,23

1h Chart

  • Die beim letzten Update eingezeichnete Buy Box an der Welle 2, war ein Volltreffer. Die 3 wurde exakt, wie berechnet erreicht und ebenso die Welle 4 gebildet
    • Der Abschluss der Welle 4 ist noch nicht bestätigt
  • Die Welle 5 abwärts wird nun die Welle W im kreis beenden
  • Die Ausdehnung in der Welle W im kreis kann abweichen
  • Auf 1h Chart Basis würde es sich zwar lohnen, den Weg bis zur Welle X im Kreis zu handeln, doch ist eine konkrete Stoppsetzung unterhalb der Welle W im Kreis kaum möglich
    • Es ist sinnvoller, die Welle Y im Kreis zu handeln oder den Abschluss der Welle II abzuwarten
  • Die MoB liegt bei 189,99

Videoanalyse

Bitte beachten

Für Abonnenten:

Die Analyse erscheint planmäßig 1x-täglich zwischen 20 Uhr und 00:00 Uhr an Börsentagen. An Börsenfeiertagen keine Analyse . Sie ist jeweils für den nächsten Börsentag gültig. Die Montagsausgabe kann zwischen Freitagabend und Sonntagabend erscheinen.

Der Wochenchart sowie der Tageschart werden in der Regel nur am Wochenende aktualisiert. Der 4h Chart und der 1h Chart werden täglich aktualisiert und textlich angepasst. Wenn die Chartbilder über die nötige Aussagekraft verfügen, werden diese auch teilweise ohne ergänzende Texte veröffentlicht. Der Text für den Wochenchart ändert sich nur selten, da die Aussagen eine sehr lange Gültigkeit besitzen.

MoB= Make or Break: Wenn eine MoB durchbrochen wird, hat das Auswirkung auf die Elliott-Wave-Zählweise. In solchen Fällen ist das Handelsrisiko deutlich erhöht.

Alle Analysen werden nach bestem Wissen und mit Sorgfalt erstellt. Sie können aber nur Wahrscheinlichkeiten ausdrücken. Die tatsächliche Kursentwicklung kann immer abweichen. Lesen sie den Risikohinweis auf der Webseite.

Eine Weitergabe der Analyse an Dritte ist untersagt und wird rechtlich von mir verfolgt.

Risiko:

Die Präsentation meiner Handelsstrategien oder die von mir genannten Zielbereiche der Kurse in den Märkten beinhalten in keinem Fall eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten. Risikohinweis: Der Handel mit Futures und Devisen birgt erhebliche Risiken und ist nicht für jeden Anleger geeignet. Ein Anleger könnte möglicherweise die gesamte oder mehr als die ursprüngliche Investition verlieren. Risikokapital ist Geld, das man verlieren kann, ohne seine finanzielle Sicherheit oder seinen Lebensstil zu gefährden. Nur Risikokapital sollte für den Handel verwendet werden, und nur wer über ausreichend Risikokapital verfügt, sollte den Handel in Betracht ziehen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist nicht unbedingt ein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Offenlegung der hypothetischen Wertentwicklung: Hypothetische Performance-Ergebnisse haben viele inhärente Einschränkungen, von denen einige unten beschrieben werden. Es wird keine Zusicherung gemacht, dass ein Konto ähnliche Gewinne oder Verluste wie die gezeigten erzielen wird oder wahrscheinlich erzielt; In der Tat gibt es häufig große Unterschiede zwischen hypothetischen Performance-Ergebnissen und den tatsächlichen Ergebnissen, die später durch ein bestimmtes Handelsprogramm erzielt werden. Eine der Einschränkungen der hypothetischen Performance-Ergebnisse ist, dass sie im Allgemeinen im Nachhinein erstellt werden. Darüber hinaus ist der hypothetische Handel nicht mit einem finanziellen Risiko verbunden und keine hypothetische Handelsbilanz kann die Auswirkungen des finanziellen Risikos des tatsächlichen Handels vollständig berücksichtigen, zum Beispiel die Fähigkeit, Verluste zu verkraften oder trotz Handelsverlusten an einem bestimmten Handelsprogramm festzuhalten, sind wesentliche Punkte, die auch die tatsächlichen Handelsergebnisse negativ beeinflussen können. Es gibt zahlreiche andere Faktoren, die mit den Märkten im Allgemeinen oder mit der Umsetzung eines bestimmten Handelsprogramms zusammenhängen und die bei der Erstellung hypothetischer Handelsergebnisse nicht vollständig berücksichtigt werden können.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner